Professor Sprenger

Es werden 1–12 von 23 Ergebnissen angezeigt

Ein orangeroter Apfel mit gelbem Untergrund. Die Früchte haben ein Cox-Aroma: süßsauer. Das Fruchtfleisch ist cremefarben und recht fest bis ziemlich hart. Ideale Sorte für die Herstellung von Apfelmus. Die Sorte entstand in Deutschland aus einer Kreuzung von Geheimrat Dr. Oldenburg mit Cox Orange und kam 1962 in den Handel. Alkmene kann ab Ende August bis Ende September gepflückt werden und ist begrenzt – maximal einige Wochen – lagerfähig.
Mutant von Boskoop, entdeckt von R. Quast in Hamburg, Deutschland. Intensiv rote Frucht, gleichmäßige Färbung mit gelbgrüner Hintergrundfarbe. Frühe Blüte. Pflückzeit Mitte September.
Entstanden 1985 aus einer Kreuzung zwischen Gala und Elstar. Rot geflammter Apfel mit gelben Streifen. Knackig-saftiges, festes Fruchtfleisch. Pflückzeit Ende August, eine Woche vor Golden Delicious , Lagerung bis März.
Entstanden 1985 aus einer Kreuzung zwischen Gala und Elstar. Rot geflammter Apfel mit gelben Streifen. Knackig-saftiges, festes Fruchtfleisch. Pflückzeit Ende August, eine Woche vor Golden Delicious , Lagerung bis März.
Kreuzung zwischen Priscella und Elstar. Bio-Apfel, resistent gegen Schorf, Mehltau und Obstbaumkrebs. Knackiger, saftiger Apfel mit frischem Aroma.
Entstanden aus einer Kreuzung von Stark Jongrimes mit Golden Delicious und 1974 eingeführt. Die Sorte stammt aus dem französischen Veredelungsbetrieb Georges Delbard in Malicorne. Die Erntezeit von Delcorf liegt zwischen der von Discovery und der von Cox Orange. Je nach Jahr kann ab 10. bis 15. August bis Anfang September geerntet werden. Standaard Delcorf muss aufgrund der leichten Glut mehrfach gepflückt werden.
Gala-Mutant mit mittlerer Blüte. Intensiv roter Apfel mit einer Fruchtgröße von 65-80 mm. Der am stärksten gefärbte Gala-Klon. Knackiger, saftiger und süßer Apfel mit früher Pflückzeit. Lagerfähig bis Dezember.
Kreuzung zwischen Jonathan und Wagener. Mittelgroße, dunkelrote Früchte. Grundfarbe Grün, Deckfarbe geht über in Dunkelrot bis Purpurrot. Fein, süß und knackig im Geschmack. Pflückzeit Mitte Oktober bis Anfang November. Lagerfähig bis Juni.
Kreuzung zwischen Jonathan und Wagener. Entdeckt von L. Verner in Idaho (USA). Mittelgroße, kugelförmige, dunkelrote Früchte. Fein, süß und knackig im Geschmack. Pflückzeit Anfang Oktober. Lagerfähig bis März.
Frucht mittelgroß bis groß, von grün-gelber bis roter Farbe und hat säuerliches, aromatisch-würziges Fruchtfleisch. Pflückreife Ende September, ab Oktober genussreif und lagerfähig bis nach Dezember.
Jonagold-Mutante. Früchte haben einen hellgrünen Grundton mit einer hellroten Deckfarbe. Hohe Festigkeit, hoher Säure- und Zuckergehalt. Pflückzeit: Erste Hälfte von September. Langzeitlagerung möglich.
Gefunden in New Jersey. Früher Apfel. Grosse rote Frucht, weisses, süsses, saftiges Fruchtfleisch mit weinsäuerlichem Aroma. Pflückzeit: August und September. Kurze Lagerzeit.